089 89136903 kontakt@psypraxmuc.de
Praxis für Psychotherapie München-West HP Psych. Christian Winkler

TIEFENPSYCHOLOGISCHE VERFAHREN (TP)

Tiefenpsychologisch-fundierte Therapie und Beratung in München-West (Allach-Untermenzing)

Diese Therapieform geht auf Sigmund Freud und die von ihm entwickelte Psychoanalyse zurück und fußt auf den gleichen Grundlagen, wie dem Zusammenspiel von Es, Ich und Über-Ich sowie der Anschauung, dass aktuelle Beschwerden auf verdrängte und unbewusste frühe / kindliche Konflikte zurück gehen. Die Psychoanalyse ist jedoch ein meist langjähriger Prozess, der alle Aspekte der Persönlichkeit umfasst und den Psychoanalytiker in weiten Teilen absichtlich passiv als Begleiter des frei assoziierenden Patienten belässt.

 Im moderneren tiefenpsychologisch-fundierten Ansatz gehen wir weiterhing davon aus, dass mit jedem, zum Teil auch gänzlich unbewussten Verhalten, Wahrnehmen und Fühlen ein tieferer Grund einhergeht. Dieser generiert sich aus Erfahrungen, Entwicklungen und Belastungen, die in frühen bzw. früheren Lebensabschnitten gemacht wurden und uns dauerhaft prägen. Wann immer diese Prägungen nun mit aktuellen Erlebnissen kollidieren, sich nicht in Einklang bringen lassen oder schlichtweg negative Auswirkungen auf unser Leben haben, ist es hilfreich, sich mit der Entstehung auseinanderzusetzen, um diese zu erinnern und aufzulösen. Dabei bleiben wir im Hier und Jetzt, setzen dieses jedoch mit Vergangenem in Bezug.

In meiner Praxis setze ich auf einen multimodalen Ansatz, bei dem diese tiefenpsychologischen Verfahren mit anderen Therapieformen kombiniert werden. Neben den auch einzeln angebotenen Methoden der MITT und Hypnose kommen dabei auch verhaltenstherapeutische und systemische Ansätze zur Anwendung.

 TP-Verfahren eignen sich besonders für Klienten/-innen, die auf eine längerfristige Begleitung wertlegen. Nicht das Auflösen des Aktualproblems in schnellstmöglicher Zeit, sondern das nachhaltige Auseinandersetzen mit der eigenen Persönlichkeit oder das Stützen während besonderer Lebensphasen ist hier in meiner Praxis der häufigste Anwendungsansatz. Dies kann als fortführende Begleitung, zum Beispiel nach durchgestandenen stationären Therapien, oder als Überbrückung von Wartezeiten vor einer stationären Therapie angebracht sein. Bei vielen Menschen besteht auch der Wunsch, sich dauerhaft mehr oder minder regelmäßig auf einen Kontakt beziehen zu können, der außerhalb des üblichen Lebensumfeldes vertrauensvollen Beistand bietet. Vielleicht monatlich, vielleicht nur zwei bis dreimal im Jahr.

 Ein weiterer Ansatz ist die Begleitung älterer Menschen, die sich im Herbst des Lebens mit ihren Erinnerungen und ihren Erfahrungen noch einmal auseinandersetzen möchten.

Der Weg zu Ihrem Termin

w

Kontakt aufnehmen

Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular, senden Sie mir eine Email oder rufen Sie mich an.

Termin vereinbaren

Gemeinsam legen wir einen Termin für Ihre erste Sitzung fest und sprechen kurz über Ihr Anliegen.

Ihre Sitzung

Je nach Thematik lernen wir uns kennen und beginnen gegebenenfalls direkt mit der Beratung.

Tiefenpsychologische Verfahren eignen sich für Einzel- und Paarberatung / -therapie, Gruppentherapie und Onlineberatung

Individualtherapie

Die klassischen tiefenpsychologischen Verfahren der Psychoanalyse und der tiefenpsychologisch fundierten Therapie arbeiten grundsätzlich mit Einzelpersonen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind hier sehr umfangreich. Ich setze TP-Verfahren für längerfristige Begleitung und stützende Therapien sowie multimodal in Kombination mit anderen Verfahren ein oder wenn Klienten / -innen nach einer Kurzzeitintervention noch tiefer gehen möchten, um Hintergründe der eigenen Persönlichkeit weiter zu erforschen..

Paarberatung

Bei Paaren lassen sich auftretende Probleme und Krisen häufig an der Kommunikation oder den persönlichen Eigenarten festmachen, die im Laufe einer Beziehung zu Kollusionen führen können. Warum ein Partner / eine Partnerin aber auf die ein- oder andere Weise reagiert, hat einen tieferen Hintergrund. Daher kommen vor allem auch tiefenpsychologische Aspekte im multimodalen Ansatz der Paartherapie, gemeinsam mit MITT, verhaltens-therapeutischen und systemischen Ansätzen zum Zug.

Gruppentherapie

Ein wichtiger Aspekt der heilsamen Wirkung von Gruppentherapie besteht im Hören und Verstehen sowie der Spiegelung eigener Erlebnisse durch andere. Dabei kommt es immer auch zu einer Auseinandersetzung mit den eigenen, tief verankerten Glaubenssätzen und Überzeugungen, die meist seit Kindheit und Jugend bestehen und sich dort durch bestimmte Erfahrungen und Erlebnisse manifestiert haben. Tiefenpsychologische Ansätze sind daher ein fester Bestandteil der gruppentherapeutischen Erfahrung.

Onlineberatung

Bei der Individualtherapie oder Paarberatung / -therapie ist unter besonderen Voraussetzungen die Onlineberatung eine Alternative zur stationären Beratung bei mir in der Praxis. Da tiefenpsychologisch-fundierte Ansätze dort ein wichtiger Bestandteil sind, trifft dies gleichermaßen auch auf die Beratung per Bildschirm zu.

Das Gleiche gilt analog für Hausbesuche, bei denen sich die Art und der Aufbau der Beratung nicht oder nur geringfügig vom Besuch in der Praxis unterscheiden.

 Anwendungsbeispiele für TP-Verfahren in meiner Praxis

Ersatztherapeutischer Einsatz

Mehr dazu

Um Krisen und Konflikte sowie psychische Beschwerden zu behandeln, arbeite ich vor allem mit den Verfahren der Mental Imaginativen Trauma-Therapie (MITT) sowie mit Hypnose. Doch nicht jede(r) Klient/-in fühlt sich mit dem gleichen Ansatz wohl und nicht für jeden Menschen ist MITT oder Hypnose als Behandlung gleichermaßen geeignet. In diesen Fällen oder wenn Sie sich vor oder parallel zu einem der genannten Kurzzeitverfahren eine längere Begleitung wünschen, kommen multimodale Therapieansätze zum Einsatz, die in meiner Praxis vor allem auf tiefenpsychologisch-fundierten Verfahren beruhen.

Folgetherapeutische Stunden

Mehr dazu

Auch wenn eine therapeutische Intervention erfolgreich verlaufen ist, eine Beratung oder ein Coaching zufriedenstellend abgeschlossen wurde oder eine Hypnose neue Erkentnisse gebracht hat, tauchen bei manchen Klienten/-innen weitere Fragen auf oder es ergibt sich der Wunsch, auch in der Zukunft regelmäßig oder unregelmäßig eine Anlaufstelle für Themen und Unsicherheiten zu behalten, die einen im Lauf der Zeit bewegen. Gerne helfe ich in diesen Fällen mit folgetherapeutischen Einzelstunden weiter, die jederzeit bedarfsweise von Ihnen vereinbart werden können.

Langfristige Begleitung

Mehr dazu

Manche Menschen wünschen sich ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte, das weder an handfeste Diagnosen noch feste Beratungspläne gebunden ist, sondern einfach dauerhaft in mehr oder minder regelmäßigen Abständen stützend und beratend zur Seite steht. Dieser Wunsch kann als Folge einer absolvierten Therapie entstehen oder sich unabhängig davon entwickeln. Gerne biete ich Ihnen diese Möglichkeit in meiner Praxis an.

Mittelfristige Begleitung

Mehr dazu

Im Leben jedes Menschen kommt es zu abgrenzbaren, unvorhersehbaren Situationen und Krisen, die als belastend wahrgenommen werden. Das müssen nicht immer die ganz großen Katastrophen sein, sondern einfach Zeiten, in denen man sich einen Beistand wünscht, der außerhalb des persönlichen Umfeldes die Möglichkeit bietet, sich ausdrücken zu können und die eigenen, neu entstandenen Sorgen diskret und vertraulich zu behandeln.

Paartherapie

Mehr dazu

Nicht nur Kommunikation oder systemische und verhaltenstherapeutische Maßnahmen und Interventionen sind Teil einer multimodalen Paarberatung / -therapie. Ein weiterer, sehr wichtiger Aspekt kommt dem tiefenpsychologisch geprägten Kollusionsmodell zu: Bei Paaren treffen immer zwei Persönlichkeiten aufeinander, die sich nicht zuletzt aufgrund ihrer ganz eigenen Merkmale und Wesensart gefunden haben und eine Beziehung miteinander eingegangen sind. Nicht immer wirken sich genau diese Merkmale dauerhaft nur positiv aus, werden später sogar als störend empfunden oder können sich mit der Zeit wechselseitig so weit verstärken, dass negative Verstrickungen und in Folge ein gestörtes Verhältnis die Paarbeziehung beeinträchtigt oder gar zu ruinieren droht.

Selbsterfahrung

Mehr dazu

Manchmal haben Klienten /-innen eine ganz konkrete Vorstellung oder ein Empfinden für Eigenarten und Merkmale ihrer Persönlichkeit, die sie, abseits von Therapie und Beratung tiefer ergründen möchten und denen sie im Rahmen von Selbsterfahrung nachspüren möchten. Die Erkenntnis warum und weshalb man so denkt wie man denkt und so empfindet wie man empfindet kann dann als tief befriedigend und ausgleichend wahrgenommen werden.

Seniorenbegleitung

Mehr dazu

Gerade im letzten Drittel des Lebens verspüren viele Menschen den Wunsch, sich mit ihren Erfahrungen und dem was sie geleistet oder vielleicht auch verpasst haben, noch einmal auseinanderzusetzen. In diesem retrospektiven Schritt tut es oft gut und ist hilfreich, dies nicht allein zu tun, sondern ein Gegenüber zu haben, das zuhört, nachfragt und den Raum gibt, mit der eigenen Biographie ins Reine zu kommen oder einen Abschluss für Gegebenheiten zu finden, die einen nie losgelassen haben.

Stützende Therapie

Mehr dazu

Auch nachdem eine Therapie längst abgeschlossen ist, ein stationärer Aufenthalt absolivert wurde, ein Patient / eine Patientin erfolgreich medikamentös eingestellt ist oder ein Entzug beendet wurde, besteht nicht selten der Wunsch, einer längerfristig angelegten, stützenden Begleitung. Dabei können Unsicherheiten und schwache Momente aufgefangen oder Gelegenheit gegeben werden, sich außerhalb des eigenen Umfeldes vertrauensvoll zu äußern. Da diese Möglichkeiten teils gar nicht oder nicht dauerhaft durch ärztlich-psychiatrische oder psychologische Kassenleistung abgedeckt werden, sind diese Leistungen auch privat, beispielsweise in meiner Praxis, erhätlich.

Überbrückungstherapie

Mehr dazu

Nicht immer ist es einfach einen dringend benötigten Therapieplatz zu erhalten. Auch nach Zusage vergehen teils Wochen, bis die Therapie angetreten werden kann. Dies gilt sowohl für kassenzugelassene Psychotherapeuten, als auch stationäre Einrichtungen, für die eine mehrwöchige Aufnahme vereinbart wurde. Wenn Sie sich für die Zeit bis dahin eine Begleitung wünschen, um die Wartezeit besser überbrücken zu können, biete ich Ihnen diese Möglichkeit an.

Häufige Fragen zu den tiefenpsychologischen Verfahren

Wird in der Tiefenpsychologie alles wieder aufgewühlt was passiert ist?

In meiner Praxis verfolge ich einen multimodalen Ansatz. Das bedeutet, das selbst bei den mit “TP-Verfahren” betitelten Therapie- und Beratungsangeboten verschiedene Ansätze zur Anwendung kommen. Dabei wird nicht zwangsläufig und ausschließlich jeder Aspekt Ihrer Vergangenheit ausgeleuchtet. Allerdings ist der Blick zurück auf Aspekte Ihres Lebens, die persönlichkeitsprägend gewesen sein können, wichtig und richtig. Eine gewisse Bereitschaft, sich damit auseinanderzusetzen, ist für eine tiefenpsychologisch beeinflusste Therapie oder Beratung daher schon wünschenswert.

Wie lange dauert eine Behandlung mit  tiefenpsychologisch-fundiertem Ansatz?

Da ich bei konkreten Krisen und psychischen Beschwerden vor allem mit den Verfahren der MITT (Mental Imaginative Trauma-Therapie) und Hypnose arbeite, kommen TP-Verfahren vor allem bei den weiter oben beschriebenen Ansätzen zum Einsatz. Je nach Aufgabenstellung können das dann wenige Einzelstunden oder eine langfristige Begleitung sein. Als Ersatztherapie (z.B. statt MITT / Hypnose) lässt sich als allgemeingültiger Ansatz eine Dauer von rund 25 Stunden nennen, die individuell aber natürlich stark abweichend sein kann.

Besitzen Sie eine entsprechende Ausbildung?

Ich verfüge selbstverständlich über eine mehrjährige psychologische Ausbildung an einem entsprechenden Lehrinstitut, über eine Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (HeilprG §1) sowie über Zusatzzertifikate, wie in tiefenpsychologisch-fundierter Therapie. Mehr entnehmen Sie gerne der Über mich-Seite meines Webangebotes.

Wie lange dauern die Sitzungen und was kosten sie?

Bitte entnehmen Sie nähere Angaben der entsprechenden Seite meines Webangebotes unter Ablauf und Kosten .

Gibt es Beschwerden oder Diagnosen mit denen Sie nicht arbeiten können?

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen. In Fällen, bei denen allerdings eine parallele medikamentöse Behandlung ratsam ist, zunächst ein physischer Entzug absolviert werden muss oder andere körperliche Erkrankungen komorbid vorliegen, sollten Sie sich zunächst an einen Arzt oder Psychiater wenden. Im Falle von akuten schweren Krisen bis hin zu Suizidgedanken, wenden Sie sich bitte umgehend an eine der hier angegebenen Notrufnummern.

Warum soll ich mich bei Ihnen behandeln lassen, wenn tiefenpsychologische Verfahren bei anderen Therapeuten von der Krankenkasse gezahlt werden?

Tatsächlich ist tiefenpsychologisch-fundierte Therapie eine der drei von deutschen Krankenkassen zugelassenen Verfahren und kann von entsprechenden Psychotherapeuten oder Psychiatern somit auch als Kassenleistung erbracht werden. Diese Möglichkeit kann ich als Heilpraktiker für Psychotherapie mit tiefenpsychologisch-fundierter Zusatzausrichtung nicht bieten. Dafür erhalten Sie bei mir in der Regel schneller einen Beratungs- / Therapieplatz, können das Verfahren jederzeit mit anderen Ansätzen, für die Kassen sonst nicht aufkommen, kombinieren, sind in Dauer, Länge und Umfang nicht begrenzt, unabhängig von Diagnosestellungen und es erfolgt keinerlei Weitergabe ihrer Berichte und Unterlagen an Dritte.

Kontaktaufnahme

Senden Sie mir gerne eine unverbindliche Anfrage über das Kontaktformular. Bei  Notfällen sowie besonders schwerwiegenden akuten Problemen und Erkrankungen wählen Sie bitte die 112 oder kontaktieren Sie eine der aufgeführten Notfallnummern.

Einwilligungserklärung (Pflichtfeld)

15 + 14 =